Erfolgreiche Teilnahme von Schulen bei "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule"

Das Programm "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule" verfolgt das Ziel, junge Schülerinnen und Schüler für Kulturdenkmale zu begeistern. Mit der bundesweiten Aktion entsteht ein Netzwerk von Schulen, die das Thema Denkmalschutz in Schulunterricht und -alltag einbinden.

14.07.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Im Verlauf der "denkmal aktiv"-Schulprojekte lernen Schülerinnen und Schüler selten wahrgenommene Denkmale kennen und sich mit den geschichtlichen Wurzeln ihrer Umgebung auseinander zu setzen. Fachliche Beratung erhalten die Schulteams von Denkmalpflegern, Bauforschern, Restauratoren oder Architekten, die die Schulprojekte als externe Partner begleiten und zugleich einen Einblick in ihre jeweiligen Arbeitsfelder geben.

Drei Schulen aus Sachsen-Anhalt konnten mit ihren Projektkonzepten am 12. Juni 2008 die Jury der Deutschen Stiftung Denkmalschutz überzeugen und erhalten für das kommende Schuljahr neben 61 weiteren Schulen aus 13 Bundesländern dafür eine finanzielle Förderung.

Die Ganztags-Grundschule "Diesterweg" Genthin und das Diesterweg-Gymnasium Tangermünde erforschen im Verbund mit Gymnasien aus Elsterwerda (Brandenburg) und Vreden (Nordrhein-Westfahlen) "Backsteinbauten in der Region". In Genthin werden Dritt- und Viertklässler dazu eine Reise in die Vergangenheit auf der Straße der Romanik antreten. Die Tangermünder Stadtführerkinder und die Jungen Stadtführer freuen sich schon darauf, die Kirchen und Türme ihrer Stadt bis in Winkel zu erkunden, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.

An der Goethe-Sekundarschule Ilsenburg werden "Kloster, Schloss und Park" der Stadt Unterrichtsthema in den verschiedensten Fächern von Mathematik über Kunst bis Geschichte sein. An einigen Projekttagen wird das "Klassenzimmer" auch ganz dorthin verlagert und die Schülerinnen und Schüler "arbeiten" direkt in der Natur und im historischen Gebäude.

Erstmals wurde "denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule" im Schuljahr 2002/2003 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz angeboten. Bereits ab dem Folgejahr haben regelmäßig Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt mit ihren Lehrkräften daran teilgenommen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden