Erstes Zentralabitur an Berufskollegs bringt gute Ergebnisse

Zum ersten Mal haben in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen auch die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs ihr Abitur mit zentral gestellten schriftlichen Prüfungsaufgaben abgelegt.

06.10.2008 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Schulministerin Barbara Sommer: "Ich freue mich über die guten Ergebnisse. Die Rückmeldungen der Schulen über den Verlauf der Prüfungen und die vorliegenden Ergebnisse zeigen, dass der erste Durchgang des Zentralabiturs problemlos verlaufen ist."

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Berufskollegs erreichten im landesweiten Mittel einen Notendurchschnitt von 2,71. Sie lagen damit ungefähr in der Mitte zwischen dem Abiturdurchschnitt der Gymnasiasten (2,59) und der Gesamtschulen (2,87). Dies trifft auch für den Anteil der nicht bestandenen Abiturprüfungen zu.

Im Berufskolleg bestanden 4,0 Prozent der Absolventinnen und Absolventen ihre Abiturprüfung nicht. In den Gymnasien waren es 1,8 Prozent und in den Gesamtschulen 6,7 Prozent. Insgesamt 11 Schülerinnen und Schüler erreichten im Berufskolleg beim Abitur die Bestnote 1,0.

Beteiligt waren 166 Berufskollegs (Berufliche Gymnasien), die zur allgemeinen Hochschulreife führende Bildungsgänge anbieten, mit insgesamt 6.100 Schülerinnen und Schülern. Zunächst wurden nur in einem Leistungskurs ("profilbildender Leistungskurs") zentrale Prüfungsaufgaben gestellt, bis 2010 kommen die weiteren beiden schriftlichen Prüfungsfächer hinzu.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden