Mit bilingualem Unterricht besser auf den Beruf vorbereitet

Seit gut 20 Jahren gibt es an der Kölner Eichendorff-Realschule einen bilingualen Zweig. "Wir wollten den Schülern, die besonders sprachbegabt sind, Möglichkeiten eröffnen, sich besser für ihren Beruf zu profilieren", beschreibt Rektor Wolfgang Biederstädt seine Motivation. "Gerade in Köln gibt es eine ganze Menge an interessanten Arbeitsmöglichkeiten, für die man nicht zwangsläufig Abitur und Studium, aber sehr gute Englischkenntnisse braucht."

02.07.2013 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH
  • © bikl.de

Warum besuchen Kinder den bilingualen Zweig? Muhammed will Pilot werden. "Da muss man fit im Englischen sein", erklärt er. Aylin möchte ihre Schulkarriere fortsetzen und später im Ausland studieren. Für sie und viele ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler ist Englisch nicht die erste Fremdsprache. Die war nämlich Deutsch. Ihre Muttersprachen sind Türkisch, Russisch und Kurdisch.

Warum Kinder mit einer anderen Muttersprache als Deutsch oftmals besonders erfolgreich beim Fremdsprachenlernen sind, wie auch die anderen Klassen vom bilingualen Angebot profitieren und warum das Fachwissen im bilingualen Unterricht keineswegs leidet, darüber mehr im aktuellen Beitrag von Perspektive: Bildung.

Über Perspektive: Bildung

Das Projekt Perspektive: Bildung will den öffentlichen Diskurs über Bildung in Deutschland fördern. Schule steht im Vordergrund dieses Forums. Perspektive: Bildung dokumentiert den Bildungsalltag ebenso wie aktuelle wissenschaftliche und bildungspolitische Diskussionen und Entwicklungen sowie herausragende Projekte und entwickelt Visionen vom Lernen in der Zukunft.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden