Qualitätsagentur in Schleswig-Holstein gegründet

Das Bildungsministerium hat eine Qualitätsagentur gegründet. Die Agentur unter dem Dach des Institutes für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) wird schwerpunktmäßig Verfahren zur Evaluation schulischer Arbeit entwickeln und umsetzen. "Seit den PISA-Studien wissen wir, dass wir für unser Bildungssystem wie für jede einzelne Schule klare Ziele formulieren und auch überprüfen müssen. Zugleich brauchen wir empirisch abgesicherte Daten, um das Bildungssystem insgesamt weiter entwickeln zu können. All dies kann professionell von der Qualitätsagentur geleistet werden", sagte Staatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann heute (21. April) bei der Eröffnung der Agentur in Kiel.

24.04.2006 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Zu den verschiedenen Verfahren der Qualitätsentwicklung, für deren Umsetzung die Qualitätsagentur verantwortlich ist, zählen unter anderem die Externe Evualuation im Team (EVIT) und die Vergleichsarbeiten für verschiedene Jahrgänge. Parallel arbeitet die Agentur mit bei der Bildungsberichterstattung des Landes und betreut die Schulportraits, die im Laufe des kommenden Schuljahres 2006/07 die Öffentlichkeit umfassend über die Leistungen der jeweiligen Schulen informieren sollen. Weiterhin unterstützt die Agentur Verfahren zur internen Evaluation schulischer Arbeit und ist für die Umsetzung der Bildungsstandards zuständig.

"Das wichtigste Anliegen des IQSH ist es, durch professionelle Unterstützung der Lehrkräfte erfolgreiche Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Empirische Erhebungen und deren Auswertungen bilden dafür eine wichtige Grundlage. Damit diese Befunde für die Schul- und Unterrichtsentwicklung wirksam werden können, werden die Aktivitäten der Qualitätsagentur eng mit der Arbeit des IQSH in der Lehreraus- und -fortbildung, Schulentwicklung und den IT-Diensten verzahnt", sagte Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Direktor des IQSH.

Staatssekretär Meyer-Hesemann: "Alle Verfahren zur Qualitätsentwicklung machen nur dann Sinn, wenn sie auch tatsächlich das Schulsystem und die Arbeit der Schulen verbessern. An dieser zentralen Stelle wirkt die Qualitätsagentur. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die wichtige Aufgabe, diesen Prozess zu begleiten."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden