Schülerinnen und Schüler werden immer besser

Aus Anlass der gerade veröffentlichten Broschüre "Die Initiative Gütesiegel Individuelle Förderung" erklärt Schulministerin Barbara Sommer:

04.02.2010 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Der jahrelange Reformstau der Vorgängerregierung wurde in nur wenigen Jahren aufgelöst. Nordrhein-Westfalen ist schulpolitisch entscheidend vorangebracht worden. In allen wichtigen Bereichen zeigt sich jetzt, dass die Schülerinnen und Schüler davon profitieren. Sie machen bessere Abschlüsse, bleiben weniger oft sitzen und die Durchlässigkeit nach oben ist enorm gestiegen."

Mit einem Abi-Notendurchschnitt von insgesamt 2,58 konnte das Ergebnis aus dem Vorjahr noch einmal übertroffen werden. Damit wurde 2009 das beste Ergebnis seit dem Beginn der Dokumentation im Jahr 1992 erreicht.

Die Quote derjenigen Schülerinnen und Schüler, die eine Klasse wiederholen müssen, liegt auf dem niedrigsten Stand seit Beginn der Erhebungen. Sie ist seit dem Schuljahr 2004/05 von 3,4 % (absolut 40.807 Schüler) auf aktuell 2,4 % (27.151 Schüler) im Schuljahr 2009/10 gesunken. Im dritten Jahr in Folge sank damit die Wiederholerquote in allen Schulformen.

Das Aufsteigen klappt. So verdoppelte sich der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die aus der Hauptschule in die Realschule aufstiegen, von 0,26 % (absolut 755 Schüler) im Schuljahr 2004/05 auf aktuell 0,51 % (1.104 Schüler). Die vielfältigen Verbesserungen zeigen also Wirkung: mehr Lehrer, mehr Unterricht, mehr Ganztagsschulen, mehr individuelle Förderung und mehr Geld im System führen zu positiveren Ergebnissen der Schülerinnen und Schülern. Die Broschüre "Initiative Gütesiegel Individuelle Förderung" zeigt anhand konkreter Beispiele, wie individuelle Förderung in der Praxis besonders gut gelingt. So haben zum Beispiel 868 Grundschulen ein Lernstudio eingerichtet. Das sind gut ein Viertel aller Grundschulen in Nordrhein-Westfalen. Die Broschüre steht im Internet-Auftritt des Schulministeriums zum Herunterladen bereit oder kann dort bestellt werden.

Weitere Informationen unter: www.schulministerium.nrw.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden