Zehn Schülerinnen und Schüler aus Köln freuen sich über eine Studienfahrt in die USA

Zehn Schülerinnen und Schüler der Henry-Ford-Realschule Köln reisen in den kommenden Herbstferien mit zwei Lehrerinnen in die USA. Sie wurden im Rahmen des Studienfahrtenprogramms "Windows on America" ausgewählt, bei Diskussionsrunden, Besichtigungen, Schulbesuchen und beim Aufenthalt in Gastfamilien interessante Eindrücke von den USA aus erster Hand zu gewinnen.

09.09.2008 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Programm "Windows on America" ist auf Initiative des amerikanischen Botschafters William R. Timken mit Unterstützung der Wirtschaft im Jahr 2006 entstanden. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte und aus Familien, die in Austauschprogrammen zwischen Deutschland und USA unterrepräsentiert sind.

Schulministerin Barbara Sommer gratulierte den Schülerinnen und Schülern: "Diese Initiative ist eine besondere Gelegenheit, interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenzen zu erweitern und dadurch zur Verständigung beider Völker beizutragen."

Mehr Informationen zu Windows on America gibt es unter: www.windowsonamerica.com


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden