"Entscheidend ist die Wertschätzung"

Wenn es um das Thema Kinder geht, wird es emotional. Sind sie doch das Wichtigste für ihre Eltern. Auch die Erzieherinnen wollen das Beste für die Kinder. Trotzdem kommt es zwischen diesen Beteiligten immer wieder zu Missverständnissen und Problemen. Wie es gelingt, diese Erziehungspartnerschaft in der Kita gemeinsam zu meistern, erklärt die Kommunikationsexpertin Ulrike Lindner.

03.03.2014 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH
  • © Verlag an der Ruhr

Eltern wie Erzieherinnen stehen unter sehr hohem Druck und fühlen sich häufig überfordert, sagt Ulrike Lindner. Und beide Seiten haben nicht immer die Kapazität, sich ruhig und entspannt in ein gemeinsames Gespräch zu begeben. Den Kitas empfiehlt sie regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen, damit die Erzieherinnen das passende Handwerkszeug erhalten, um in den verschiedenen Kommunikations-Situationen richtig reagieren zu können.

Entscheidend aber, so Ulrike Lindner, ist die Wertschätzung. Und zwar die Wertschätzung der eigenen Arbeit als Erzieherin ebenso wie die Wertschätzung der Eltern als Experten für ihr Kind.

Mehr darüber, warum Tür- und Angelgespräche so wichtig sind, was Erziehungspartnerschaft und private Partnerschaft verbindet und welche Kommunikationsfallen Erzieherinnen unbedingt vermeiden sollten, im aktuellen Interview bei Perspektive: Bildung.

Über Perspektive: Bildung

Das Projekt Perspektive: Bildung will den öffentlichen Diskurs über Bildung in Deutschland fördern. Schule steht im Vordergrund dieses Forums. Perspektive: Bildung dokumentiert den Bildungsalltag ebenso wie aktuelle wissenschaftliche und bildungspolitische Diskussionen und Entwicklungen sowie herausragende Projekte und entwickelt Visionen vom Lernen in der Zukunft.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden