Kindergesundheit / Präventionspreis 2008: Nachmachen erwünscht!

300 Kindertagesstätten haben sich um den Präventionspreis beworben, sechs erhielten die Auszeichnung. Was zeichnet eine gute Kita aus? Gesunde Ernährung, Spaß am Sport und viel lernen können. Klingt einfach, ist aber im Alltag nicht immer leicht umzusetzen.

17.06.2008 Pressemeldung Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Deshalb hat die Bundesregierung einen Wettbewerb ausgelobt. Ziel ist es, bundesweit Kita-Konzepte zu finden, die eine gesunde Entwicklung von Kindern fördern. Diese Konzepte sollen dann bekannt werden. Insbesondere für Kinder, die in Armut leben, sind die Kindertagesstätten oft der einzige Zugang zu einer gesunden Lebensführung. Ohne engagierte Erzieherinnen und Erzieher wäre das nicht möglich.

"Allen Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen, ist eine zentrale Herausforderung für unsere Gesellschaft. Man kann etwas tun gegen ungleiche Entwicklungschancen bei Kindern!" sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt bei der Preisverleihung. Das zeigten die prämierten Projekte: "Mit Optimismus und Kreativität werden Kinder aus sozial benachteiligten Familien für gesunde Ernährung und Spaß an der Bewegung motiviert."

"Mini-Sportabzeichen" für die Kleinen

"Von der Betreuungseinrichtung zur Bildungseinrichtung" hat sich beispielsweise die Städtische Kindertagesstätte in Stuttgart auf die Fahne geschrieben. 98 Prozent der Kinder kommen aus Migrantenfamilien. Sprachförderung steht deshalb ganz oben auf dem täglichen Programm.

Das Sonnenhaus aus Hamm vergibt das "Mini-Sportabzeichen" an Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren. Dabei stehen nicht die sportlichen Leistungen der Kleinen im Vordergrund. Vielmehr lernen sie, wie viel Spaß es macht, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken.

Die heute in Berlin vorgestellten Preisträger sind:

In der Kategorie "Kindertagesstätten mit besonderen kommunalen Bezügen":

  • Städtische Tageseinrichtung für Kinder, Daimlerstraße, Stuttgart
  • Kindertagesstätte Stettiner Straße, Bremerhaven

In der Kategorie "Beispielhafte Einzelinitiativen":

  • Städtische Kindertagesstätte Sonnenhaus, Hamm (Westfalen)
  • AWO Kindertagesstätte und Familienzentrum Mittendrin, Aachen

Ehrenpreisträger:

  • Städtische Tageseinrichtung für Kinder, Plutostraße, Gelsenkirchen
  • AWO Kindertagesstätte, Rostock

Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte Deutsche Präventionspreis wurde bereits zum fünften Mal ausgeschrieben. Träger des Deutschen Präventionspreises 2008 sind das Bundesministerium für Gesundheit, die Manfred Lautenschläger Stiftung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

In diesem Jahr steht der Preis unter dem Motto: "Gesund aufwachsen - ganzheitliche Förderung der körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklung von Vorschulkindern". Der Preis reiht sich ein in die "Strategie zur Förderung der Kindergesundheit". Die Arbeit von Kindertagesstätten ist hier ein wichtiger Baustein.

Kontext:
Deutscher Präventionspreis

Mehr zum Thema:
Bewegung und gutes Essen hält Kinder fit


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden