Wissenschaftlicher Nachwuchs

© www.pixabay.com
Novelle

Landtag beschließt Hochschulzulassungsgesetz

Der Sächsische Landtag hat die Novelle des Hochschul­zulassungs­gesetzes beschlossen. Darin werden die wesent­lichen Kriterien für die Vergabe der Studienplätze in Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin und Pharmazie geregelt und haben damit direkten Einfluss auf die Sicherung des medizinischen Nachwuchses. mehr

© www.pixabay.com
Professuren

Über 170 Anträge von Hochschulen im KI-Wettbewerb

Die Hochschulen im Freistaat sind bereits heute auf dem Feld der Künstlichen Intelligenz außerordentlich forschungsstark: Insgesamt 175 Bewerbungen haben die Hochschulen aus ganz Bayern im Wettbewerb um 50 KI-Professuren eingereicht. Wissenschaftsminister Bernd Sibler sprach heute in München von einer erfreulich hohen Beteiligung. mehr

© www.pixabay.com
Hochschulreform

Großzügiges Forschungsbudget hält Wissenschaftlern Rücken frei

Bayerns Professorinnen und Professoren sollen mehr Zeit für ihre Forschung erhalten: Die Hochschulreform – eine Säule der von Ministerpräsident Dr. Markus Söder angekündigten Hightech Agenda Bayern – sieht ein umfassendes Budget zur Stärkung der Forschung vor. Das gab Wissenschaftsminister Bernd Sibler in München bekannt. mehr

© Bina Engel
Ministerranking

Fegebank ist "Wissenschaftsministerin des Jahres"

Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen), Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, ist von den Mitgliedern des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) zur "Wissenschaftsministerin des Jahres" gewählt worden. mehr

10.02.2020 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

© www.pixabay.de
Nachwuchsförderung

Verantwortung für den Lebenslauf

Der Bund finanziert 1000 neue Tenure-Track-Stellen, die Besetzung läuft. Damit der Karriereweg hält, was er verspricht, müssen sich die Hochschulen um die jungen Wissenschaftler kümmern. Von Alexandra Straush mehr

© www.pixabay.de
Aktion

Mehr unbefristete Beschäftigung an Hochschulen

Rund um den 15. Januar 2020 starten lokale Gruppen des Bündnisses "Frist ist Frust" bundesweit Aktionen in Berlin, Darmstadt, Frankfurt am Main, Gießen, Göttingen, Hamburg, Kassel, Potsdam und an vielen weiteren Orten. mehr

© www.pixabay.de
Kampagne

„DFG2020 – Für das Wissen entscheiden“

Mit einer bundesweiten Kampagne will die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) über das gesamte Jahr 2020 hinweg die Prinzipien einer freien und unabhängigen Wissenschaft sowie deren Wert für eine offene und informierte Gesellschaft prominent öffentlich sichtbar machen. mehr

© Laurence Chaperon
Turnusgemäßer Wechsel

Bundesministerin Anja Karliczek ist GWK-Vorsitzende im Jahr 2020

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, übernimmt im Jahr 2020 turnusmäßig den Vorsitz in der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK). Stell­vertretender Vorsitzender ist Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz. mehr

© www.pixabay.de
Schwerpunkt

Grundlage gelegt

Im November veröffentlichte das Bundesforschungsministerium sein Grundsatzpapier zur Wissenschaftskommunikation. Kritikern ist es zu unkonkret. Die Beteiligten verteidigen das Papier. mehr

© www.pixabay.de
Antrag

Wissenschaftskommunikation stärken

Die Stärkung der Wissenschaftskommunikation thematisieren die Fraktionen von CDU/CSU und SPD in einem Antrag. Wissenschaftskommunikation soll einer breiten Öffentlichkeit die Ergebnisse von Forschung, ihre praktische Anwendung, wissenschaftliche Fragestellungen und Methoden vermitteln und vor allem Aufklärung leisten. mehr

19.12.2019 Pressemeldung Deutscher Bundestag