Studie

© www.pixabay.de
Umfrage

Einführung von G9 im Saarland

Zwei Jahrzehnte nach der Einführung des achtjährigen Gymnasiums im Saarland hat die saarländische CDU-Landesregierung nun beschlossen, zum neunjährigen Gymnasium zurückzukehren. mehr

© www.pixabay.de
Befragung

Studierende wünschen sich auch nach der Pandemie mehr digitales Lernen

Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie sind die Studierenden in Deutschland zufrieden mit dem Krisenmanagement ihrer Hochschule. Dies zeigt eine CHE Befragung von rund 6.000 Masterstudierenden aus den Fächern Mathematik, Informatik und Physik. mehr

© www.pixabay.de
Studie

Persönliche Beziehung wichtig im Distanzunterricht

Unterrichtsmethoden, die einen persönlichen Kontakt ermöglichen und Beziehungen aufrechterhalten, haben sich als besonders günstig für den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht herausgestellt. mehr

© www.pixabay.de
Studie

Sozialer Stress in der Schule wirkt sich negativ auf Hirnentwicklung aus

Soziale Ausgrenzung in der Klasse hat schädliche und langfristige Auswirkungen auf die Entwicklung eines Kindes. Sie beeinflusst die strukturelle Entwicklung der grauen Substanz der linken Inselrinde (Teil der Großhirnrinde) von Schüler*innen. mehr

20.12.2021 Pressemeldung Universität Greifswald

© www.pixabay.de
Statistik

Zahl deutscher Auslandsstudierender 2019 um 2,1 % gestiegen

Im Jahr 2019 wurden 137.900 deutsche Studierende an ausländischen Hochschulen gezählt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 2.800 oder 2,1 % mehr als im Vorjahr. mehr

16.12.2021 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Pandemie

Viele Studienberechtigte aus Coronajahr 2020 starten direkt ins Studium

Die Corona-Pandemie hat sich deutlich auf den Bildungsweg junger Menschen im Jahr 2020 ausgewirkt. So erreichte die Übergangsquote von der Schule zur Hochschule mit knapp 48 % einen Höchststand. mehr

15.12.2021 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© Alexandra Koch / pixabay.com
Studie

GEW Bayern: FFP2-Masken für Schulen

Eine Studie des Max-Planck-Instituts ergab: FFP2-Masken können das Infektionsrisiko drastisch reduzieren. In staatlichen Behörden und in Bereichen des öffentlichen Lebens gilt eine FFP2-Maskenflicht, an Schulen nicht. Viele Lehrkräfte schützen sich selbst mit Masken. mehr

15.12.2021 Pressemeldung GEW Bayern

© www.pixabay.de
Publikation

Studienfinanzierung: Zahlen, Daten und Fakten zur BAföG-Krise

Die Ampel-Koalition will das BAföG in Deutschland reformieren. Wie dringend der Handlungsbedarf ist, verdeutlicht eine aktuelle CHE Auswertung zur Studienfinanzierung. Sie zeigt, dass bedeutende Studierendengruppen derzeit von einer BAföG-Förderung ausgeschlossen sind. mehr

© www.pixabay.de
Studie

Ein Studienabbruch wird für Betroffene und den Fiskus zum Minusgeschäft

Etwa jeder vierte Studierende in Deutschland bricht das Bachelorstudium und rund jeder sechste das Masterstudium ab. Obwohl viele der Betroffenen nach dem Abbruch eine Berufsausbildung starten, hat der Umweg über die Uni negative finanzielle Folgen für Fiskus und für die Abrechenden selbst, ergibt eine aktuelle Studie des ZEW Mannheim. mehr

© www.pixabay.de
Studie

Corona - Beim Tragen von Masken bleibt geistige Leistungsfähigkeit unverändert

Schutzmasken vom Typ FFP2 haben keine oder nur geringe Auswirkungen auf körperliche Messwerte wie Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung des Blutes oder die Herzfrequenzvariabilität. Dies gilt auch unter körperlicher Belastung. Doch wie sieht es mit der geistigen Leistungsfähigkeit aus? mehr

06.12.2021 Pressemeldung Technische Universität Berlin