Abschlusspräsentationen von 60 besonders begabten Schülern der JuniorAkademie am 26. Juli 2008

Am 26. Juli 2008 präsentieren 60 besonders begabte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 ihre Arbeitsergebnisse aus 9 Tagen in der JuniorAkademie.

22.07.2008 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Die Abschlusspräsentationen finden
am 26. Juli 2008, von 11:00 - 13:00 Uhr
im Ludwig Erhard Haus der Industrie- und Handelskammer zu Berlin
statt.

60 besonders begabte Schülerinnen und Schüler des Landes Berlin haben zehn Tage in den Sommerferien geforscht, gelernt und diskutiert. Sie hatten aus fünf Kursangeboten und zwei übergreifenden Angeboten ihr Arbeitsgebiet gewählt - von Politik, Kunst, Chemie, Naturwissenschaften, Medienkunde über Theater, Foto-Safari bis zu Sport und Entspannung.

Der erste Teil der Präsentation findet im Großen Konferenzsaal der Industrie- und Handelskammer statt. Herr Landesschulrat Hans-Jürgen Pokall wird im Namen der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung die Arbeiten der Jugendlichen würdigen, Herr Oberstudiendirektor i. R. Dr. Hinrich Lühmann wird über den aktuellen Stand der Begabtenförderung sprechen.

Im Kant-Atrium werden von allen Kursen die Arbeitsergebnisse ausführlich dokumentiert. Die Teilnehmer des Kurses forschungslaborKUNST konzipieren für das Kant-Atrium ihre erste Ausstellung und präsentieren dort ihre Arbeiten.

Die JuniorAkademie findet in diesem Jahr unter Leitung der Humboldt-Oberschule Tegel zum ersten Mal in Berlin statt. 60 Schülerinnen und Schüler haben auf der Insel Scharfenberg vom 17. - 26. Juli 2008 die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Disziplinen weiterzuentwickeln und individuelle Förderung in kleinen Gruppen Gleichgesinnter zu erfahren. Die Jugendlichen und ihre Lehrer wohnen im Internat der Insel Scharfenberg.

Das pädagogische Konzept ist praxisorientiert und verbindet täglich intensiven Unterricht mit fachspezifischen Exkursionen.

Die JuniorAkademie Berlin soll künftig in jedem Jahr stattfinden. Veranstalter und Träger der Deutschen JuniorAkademie "Humboldt auf Scharfenberg" Berlin 2008 sind die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und das Kreativhaus e.V.. Die Kosten des Förderangebotes in den Sommerferien von 70.000 Euro werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), der Bildungsverwaltung sowie durch Sponsorengelder getragen. Die Kostenbeteiligung der Teilnehmer beträgt pro Person 280,-- Euro. Die JuniorAkademie wird von der Industrie- und Handelskammer sowie der Firma Sanofi Aventis besonders unterstützt.

Bildung und Begabung e.V., Bonn, Initiator und Koordinator der Deutschen SchülerAkademien und JuniorAkademien, erweitert mit Berlin als neuem Standort nach Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein in Kooperation mit Hamburg und Thüringen die Akademieangebote in Deutschland.

Weitere Infos unter: www.humboldt-auf-scharfenberg.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden