Kultusministerium auf der didacta 2006 vertreten

"Wer sich darüber informieren möchte, wie die Schwerpunkte unserer zukunftsorientierten Bildungspolitik in der Praxis umgesetzt werden, kann dies am besten an unserem Stand auf der didacta 2006 tun.

10.02.2006 Niedersachsen Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium

Ob Schulinspektion, Hochbegabungsförderung, Integration, ProReKo, Qualitätssicherung an berufsbildenden Schulen, veränderte Eingangsstufe an Grundschulen, Fitnesslandkarte, Berufsorientierung, Kindertagesstätten – für alles finden Sie bei uns die richtigen Ansprechpartner", sagte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (10.02.2006) in Hannover.

Der Stand des Niedersächsischen Kultusministeriums ist in Halle 16 (Stand E 44), alle allgemein bildenden Schulformen sind durch jeweils eine Schule vertreten:

  • Grundschule Regenbogenschule Stolzenau
  • Anne-Frank-Schule, Hauptschule aus Hannover
  • Oswald-Berkhan-Schule, Förderschule Schwerpunkt geistige Entwicklung, Braunschweig,
  • Georg- Sauerwein-Realschule aus Gronau,
  • Carl-Friedrich-Gauß-Schule KGS Hemmingen,
  • Ratsgymnasium Osnabrück.


Außerdem präsentieren sich drei berufsbildende Schulen:

  • BBS 6 aus Hannover,
  • BBS 2 aus Wolfsburg,
  • BBS Cadenberge

sowie das NiLS, das neue schulinfo.niedersachsen.de der Landesschulbehörde, die Akademie für Leseförderung zu-sammen mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis, aus dem Kultusministerium die Bereiche "Bewegung" und "Orientierungsplan für Kindertagesstätten".

Am Stand des Niedersächsischen Kultusministeriums stehen kompetente Ansprechpartner aus Schulen, dem Ministerium und anderen Institutionen zu den zentralen Themen des Bildungswesens bereit.

An den Vormittagen wird es zwischendurch kleine musikalische Darbietungen von Schülergruppen der allgemein bildenden Schulen geben.

Weitere Informationen zum didacta-Auftritt sowie den Schwer-punkten der Schulen und sonstigen Institutionen auf unserem Stand finden Sie unter www.mk.niedersachsen.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden