Schulinspektion

© Frank Gaertner/Shutterstock
Antwort

Kontrollen von Integrationskursträgern

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) führt laut Bundesregierung "regelmäßige, unangekündigte, verdachtsunabhängige Vor-Ort-Kontrollen von Integrationskursträgern durch". mehr

09.01.2019 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.de
Schul-Feedback

„Mehr Nutzen, weniger Belastung“

Kultusministerin Heiligenstadt nennt Vorschläge für Weiterentwicklung von Schulinspektion und Vergleichsarbeiten mehr

Schleswig-Holstein

Was wird Gegenstand der Evaluation?

Als positiv nimmt die Interessenvertretung der Lehrkräfte in Schleswig-Holstein (IVL) die Absicht der Schulministerin Britta Ernst auf, dass ein "Akzent" ihrer Politik die "Verbesserung der Qualität von Schule und Unterricht" sein soll. mehr

Schleswig-Holstein

Beim Schul-TÜV auf dem falschen Dampfer

Mit einem Schulterzucken quittierte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) die 100-Tage-Bilanz von Bildungsministerin Britta Ernst am Montag, 15. Dezember 2014 vor der Presse: "100 Tage sind für eine Bildungsministerin keine lange Zeit. Insofern haben wir keine allzu hohen Erwartungen an die 100-Tage-Bilanz der neuen Bildungsministerin. Trotzdem hätten wir uns von ihr klarere Worte gewünscht: zum Beispiel zu den Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte, aber auch zum Einsatz der im Inklusionskonzept vorgesehenen Schulassistentinnen und – assistenten. Was sollen sie tun? Welche konkrete Qualifikation sollen sie mitbringen?" mehr

15.12.2014 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

Nach den ersten 100 Tagen

Für Bildungsministerin Britta Ernst steht die Verbesserung der Qualität von Schule und Unterricht an erster Stelle

"Schleswig-Holsteins Schulen haben viel Gutes zu bieten. Eltern und Schülerinnen und Schüler finden ein leistungsfähiges und vielfältiges Schulsystem vor." Zu diesem Schluss kommt Britta Ernst nach den ersten 100 Tagen als Ministerin für Schule und Berufsbildung, in denen neben zahlreichen Schulbesuchen auch viele Gespräche mit den unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren aus dem Bildungsbereich auf der Tagesordnung standen. Heute (15. Dezember) stellte Ernst ihre Arbeitsschwerpunkte für den Rest der Legislaturperiode vor. mehr

Sachsen

Internationale Konferenz in Dresden befasst sich mit der Schulinspektion

Welchen Einfluss hat die Schulinspektion auf die Schulqualität und den Bildungserfolg der Schüler? Dieser Frage wollen Bildungsexperten und Schulinspektoren aus 21 Ländern vom 15. bis 17. Oktober auf einer internationalen Konferenz in Dresden nachgehen. Kultusministerin Brunhild Kurth wird die Tagung eröffnen. mehr

Sachsen

Erster Zyklus der Schulevaluation abgeschlossen

Mit Abschluss des Schuljahres 2013/2014 wurden 1339 öffentliche sächsische Schulen erstmals evaluiert. In den letzten sieben Jahren erhielten somit 738 Grundschulen, 131 Förderschulen, 274 Oberschulen, 118 Gymnasien und 78 Berufsbildende Schulen Rückmeldung über die Ergebnisse und Prozesse ihrer schulischen Arbeit. mehr

Abschlussbericht

7 Jahre Schulinspektion in Berlin

"`Gute` Schulen findet man überall in Berlin, in jedem Bezirk und in jeder Schulart. Gleichwohl gibt es bezirkliche Besonderheiten, die sich, z. B. aus sozio-ökonomischen Gründen, in den letzten Jahren und Jahrzehnten herausgebildet haben", heißt es im Abschlussbericht der Schulinspektion, der die Ergebnisse der siebenjährigen Evaluation aller Berliner Schulen präsentiert. Von 2006 bis 2011 wurden ca. 700, also fast alle öffentlichen, allgemein bildenden Berliner Schulen in einer ersten Inspektionsrunde begutachtet. Zum Beginn des Schuljahres 2011/2012 startete die zweite Runde der Schulinspektion, die ihr Augenmerk auf die Entwicklungsprozesse an einzelnen Schulen legt, insbesondere unter Berücksichtigung der Schulstrukturreform. mehr

Hamburg

Schulsenator Rabe setzt auf neue Maßstäbe für die Schulinspektion

Schulsenator Ties Rabe hat in der Bürgerschaft für die neu aufgestellte Hamburger Schulinspektion geworben: "Alle Hamburger Schulen werden seit März 2013 zum zweiten Mal inspiziert. Seitdem achten die Inspektoren wesentlich stärker auf die Unterrichtsqualität. Auch die Frage, ob und wie die jeweilige Schule den Unterricht stetig verbessert, wird genau untersucht. Zudem werden erstmals die Ergebnisse der Inspektion in verständlicher und klarer Form im Internet veröffentlicht. Mit diesen Veränderungen machen wir deutlich, dass es in der Schule vor allem auf die Qualität des Unterrichts ankommt. Zudem schaffen wir durch die Veröffentlichung ein Höchstmaß an Transparenz für Eltern und Schule." mehr

Grüne Niederschsen

Korter: Schulinspektionsberichte sollen nicht folgenlos bleiben – Unterrichtsqualität mit Fortbildungs-Offensive und Beratungsangeboten verbessern

Darum geht´s: Das Kultusministerium hat heute im Kultusausschuss des Landtages den Abschlussbericht der Schulinspektion 2006 bis 2012 in öffentlicher Sitzung vorgestellt. Der größte Handlungsbedarf zeigte sich über alle Schulformen hinweg bei der Unterrichtsqualität. mehr

10.01.2014 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen