Rund 50.000 Schüler/innen machen Abschlussprüfung

Vom 12. Mai bis einschließlich 2. Juli findet an den 1.212 öffentlichen und den 18 privaten Hauptschulen in Baden-Württemberg die schriftliche Hauptschulabschlussprüfung nach Klasse 9 und die schriftliche Abschlussprüfung der Werkrealschule (Klasse 10) statt. An den zentralen, vom Kultusministerium gestellten Prüfungsaufgaben, nehmen rund 43.000 Hauptschülerinnen und Hauptschüler und 6.500 Schüler der Werkrealschule teil.

11.05.2004 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Hauptschulabschlussprüfung Klasse 9:

Die schriftlichen Prüfungen der Hauptschulabschlussprüfung umfassen das Fach Deutsch, Mathematik und die Pflichtfremdsprache Englisch. Die Projektprüfung, die seit dem Prüfungsdurchgang 2002 verbindlich als vierter Prüfungsteil der Hauptschulabschlussprüfung insbesondere die überfachlichen Kompetenzen einer Bewertung zuführt, ist in Baden-Württemberg entstanden und ist im dritten Jahr ihrer Durchführung längst zu einem fest integrierten und von allen geschätzten Bestandteil der Hauptschulabschlussprüfung geworden. Gerade im Hinblick auf die themen- und projektorientierte Arbeitsweise, die den neuen Fächerverbünden der Hauptschule im kommenden neuen Bildungsplan zugrunde liegt, gewinnt diese Form der Leistungsmessung an Bedeutung.
Traditionell beginnt der schriftliche Teil der Hauptschulabschlussprüfung mit dem Fach Deutsch am Mittwoch, 12. Mai.
Die schriftliche Prüfung im Fach Mathematik Klasse 9 ist am 17. Mai und der Termin für die schriftliche Prüfung im Fach Englisch Klasse 9 findet am 8. Juni statt. Am 15. Juni wird das Fach Gemeinschaftskunde/Wirtschaftslehre für Schulfremde schriftlich geprüft.

Bewerberinnen und Bewerber, die das Abschlusszeugnis der Hauptschule erwerben wol-len, aber keine öffentliche oder staatlich anerkannte Hauptschule besuchen (Schulfremde), erhalten wie jedes Jahr die Möglichkeit, die Hauptschulabschlussprüfung abzulegen. Da diese Personen an keiner Projektprüfung teilnehmen, legen sie zusätzlich eine schriftliche Prüfung im Fach Gemeinschaftskunde/Wirtschaftslehre ab.

Zertifizierung der Herkunftssprachen

Die diesjährige Zertifizierung der Herkunftssprachen fand am 6. April in insgesamt elf Herkunftssprachen statt. Italienisch, türkisch, russisch, spanisch, griechisch, kroatisch, polnisch, rumänisch, serbisch, ungarisch und französisch stämmige Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 der Hauptschule hatten vor Beginn der schriftlichen Prüfungen die Möglichkeit, zusätzlich zur Prüfung in der Fremdsprache Englisch eine Prüfung abzulegen und sich die Kenntnisse in ihrer Herkunftssprache zertifizieren zu lassen.
Landesweit haben sich 1760 Jugendliche zur Zertifizierung ihrer Sprachkompetenz angemeldet. Zum ersten Mal entsprach diese Prüfung über alle Sprachen hinweg dem Niveau der Anforderungen des Bildungsplans der Hauptschule für die Fremdsprache Englisch.

Abschlussprüfung der Werkrealschule (Klasse 10)

Die zentralen Abschlussprüfungen der Werkrealschule stellen mit insgesamt fünf zentralen Prüfungsteilen hohe Anforderungen an die Werkrealschülerinnen und -schüler und erfordern von den betreffenden Lehrerinnen und Lehrern ein großes Engagement. Die schriftlichen Prüfungen der Abschlussprüfung nach Klasse 10 der Werkrealschule umfassen die Fächer Deutsch, Mathematik, die Pflichtfremdsprache Englisch, Wirtschaftslehre / Informatik und die zentral gestellte praktische Prüfung in den Fächern Technik oder Hauswirtschaft / Textiles Werken.
Traditionell beginnt auch die Abschlussprüfung der Werkrealschule (Klasse 10) mit der Prüfung im Fach Deutsch am 13. Mai.
Die schriftliche Prüfung im Fach Mathematik Klasse 10 findet am 18. Mai statt und das Fach Englisch Klasse 10 wird am 9. Juni schriftlich geprüft.
Am 14. Juni folgt die schriftliche Prüfung Klasse 10 im Fach Wirtschaftlehre / Informatik. Am 22./23. und 24. Juni folgt dann die praktische Prüfung in den Fächern Technik oder Hauswirtschaft / Textiles Werken.

Die mündliche Prüfung findet für die Hauptschulabschlussprüfung vom 25. Juni bis 2. Juli und für die Abschlussprüfung nach Klasse 10 im Zeitraum vom 2. Juli bis 9. Juli statt.
Hierbei wählen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 aus den Fächern Physik oder Biologie / Chemie ein Fach aus, indem sie etwa 15 Minuten mündlich geprüft werden. Zusätzlich wählt der Schüler eines der Fächer Religionslehre, Ethik, Geschichte / Gemeinschaftskunde, Sport, Musik oder Bildende Kunst für eine weitere mündliche Prüfung aus. Die Prüfung in den Fächern Sport, Musik und Bildende Kunst wird als fach-praktische Prüfung durchgeführt, wobei auch theoretische Fragen gestellt werden. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 werden auf Wunsch in den Fächern der schriftlichen Prüfung mündlich geprüft.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden