YouTube Wettbewerb "361 Grad Toleranz" entschieden

Die Gewinner des Videowettbewerbs "361 Grad Toleranz – der YouTube Schülerwettbewerb gegen Ausgrenzung" stehen fest. Den Hauptpreis erhält eine Schülergruppe des Humboldt-Gymnasiums aus Gifhorn. Sie gewinnt für ihre Schule einen "Tag für Toleranz" mit Workshops, Siegerehrung und einem Konzert von "Silbermond" auf dem Schulgelände. Initiiert wurde der Schülerwettbewerb von YouTube, der Kampagne "Laut gegen Nazis" und der Amadeu-Antonio-Stiftung unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat den Wettbewerb unterstützt.

04.11.2009 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Die Jury würdigte den Beitrag aus Gifhorn als ein perfektes Zusammenspiel von Kurzfilm, Dokumentation und Musikvideo. Die Schüler der 12. Klasse aus Niedersachsen zeigen in ihrem YouTube Video "T(oleranz)-TEAM" den Einsatz einer "Spezialeinheit" gegen Ausgrenzung. Die Bewohner Gifhorns werden zum Thema Toleranz interviewt, und der ortsansässige HipHop-Musiker "MKR" performt zusammen mit den Schülern ein eigens für den Wettbewerb kreiertes Stück.

"Studien zufolge informieren sich junge Menschen vor allem im Internet über politische oder soziale Inhalte. Und Videos sind dort ein wichtiges Medium. Die Erfahrung zeigt, dass einzelne Videos eine überraschende Wirkung entfalten können. Mit '361 Grad Toleranz' wurden Jugendliche dort angesprochen, wo sie präsent sind: im Internet und in der Schule. Die Hunderte von Beiträgen zeigen, wie aktuell das Thema nach wie vor ist", sagt Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission.

Schülerinnen und Schüler im gesamten Bundesgebiet konnten bis Oktober ihre Videos gegen Ausgrenzung und Intoleranz für den Wettbewerb einreichen. Insgesamt waren es über 350 Filme in den drei Kategorien "Reportage", "Musikvideo" und "Kurzfilm". Die besten drei Beiträge jeder Kategorie werden prämiert. Alle Gewinner erhalten Camcorder für sich und die Video-AGs ihrer Schulen und werden zu einem Empfang im Bundeskanzleramt eingeladen.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat den Wettbewerb für Toleranz durch ihr Schulnetzwerk unterstützt. Dem bundesweiten Netzwerk gehören 190 UNESCO-Projektschulen an. Toleranz, Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung stehen in diesen Schulen auf dem Stundenplan.

Die Gewinner und ihre Filme im Überblick:

Aktionspartner "361 Grad Toleranz"

"361 Grad Toleranz" ist eine gemeinsame Initiative von YouTube, der Kampagne "Laut gegen Nazis" und der Amadeu-Antonio-Stiftung. Prominente Paten und Unterstützer des Wettbewerbs sind die Band Silbermond, die Schauspieler Daniel Brühl und Matthias Schweighöfer. Zu den Juroren gehören unter anderem der ehemalige Tagesthemen-Moderator Ulrich Wickert, die TV-Moderatoren Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Hadnet Tesfai und Nazan Eckes und der Musiker Smudo, "Die Fantastischen Vier". Den Wettbewerb unterstützen die Deutschen UNESCO-Kommission, die Bundeszentrale für politische Bildung und die Aktion "Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage".

Pressekontakt:

YouTube
Henning Dorstewitz
Communications & Public Affairs Sr. Associate
Tel. +49 (0)40 – 808 179 145
Email:


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden