Positionspapier

Breites Bündnis in Niedersachsen für zügigen Ausbau der Inklusion an Schulen

Unter Beteiligung unseres Partnervereins Mittendrin Hannover e.V. ist in Niedersachsen ein breites Bündnis an die Öffentlichkeit getreten, das sich für einen zügigen weiteren Ausbau der inklusiven Bildung einsetzt.

02.10.2017 Niedersachsen Pressemeldung mittendrin e.V.
  • © www.pixabay.de

Das "Bündnis Inklusion" in Niedersachsen wendet sich gegen Vorstellungen des CDU-Vorsitzenden Bernd Althusmann, der im Wahlkampf mit der Absicht Punkte machen will, den beschlossenen Abbau von Sonderschulen im Lande zu stoppen.

In dem diese Woche vorgestellten Positionspapier versammeln sich auch die relevanten Lehrerverbände hinter der Forderung den unter der jetzigen Landesregierung eingeleiteten Aufbau der Inklusion an den Schulen fortzusetzen und zügig weiter zu entwickeln und dabei auch wie geplant die Sonderschulen nach und nach zu schließen. Einem dauerhaften Erhalt der Sonderschulen erteilt das Bündnis eine klare Absage.

Link zum Positionspapier

Sozialverbände protestieren für mehr
Neues Bündnis will Förderschulen abschaffen

Ansprechpartner

mittendrin e.V.

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden