Rheinland-Pfalz

GEW zum Chancen-Spiegel der Bertelsmann-Stiftung

"Unser Bundesland muss auch in den kommenden Jahren noch große Anstrengungen unternehmen, um dem von der rot-grünen Landesregierung gesteckten Ziel, mehr Chancengerechtigkeit zu erreichen, wirklich näher zu kommen", kommentierte Klaus-Peter Hammer, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, den von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichten Chancenspiegel zur Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der deutschen Schulsysteme.

24.06.2013 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

Die Ergebnisse spiegeln laut Hammer nur bedingt die Schulwirklichkeit wider. So begrüßt der GEW-Landesvorsitzende zwar die guten Werte und Anstrengungen des Landes bei der Integration von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischer Förderung, sieht das Land von der Verwirklichung eines inklusiven Schulsystems aber noch "meilenweit entfernt." "Dass Rheinland-Pfalz im Ländervergleich bei Schulartwechsel, Sitzenbleiben und der Zahl der Schulabbrecher nur Mittelmaß ist und bei Lesekompetenz der Viertklässler gar unter dem Bundesdurchschnitt liegt, zeigt, wie wichtig es ist, auch in den kommenden Jahren jeden Euro in der Bildung zu belassen, um in die Wege geleitete richtige Reformen weiterzuführen", sagte Hammer.

Hammer wiederholte in diesem Zusammenhang seine Kritik an dem Beschluss Landesregierung, 2000 Lehrerstellen bis 2016 dem rheinland-pfälzischen Schulsystem zu entziehen. "Wir brauchen diese Kapazitäten dringend zur Verbesserung der noch bestehenden Defizite. Deshalb fordert die GEW, die im Koalitionsvertrag beschlossene Streichung rückgängig zu machen und durch rückgängige Schülerzahlen frei werdende Mittel für Verbesserungen im Schulsystem zu belassen", sagte der GEW-Landesvorsitzende.

Ansprechpartner

GEW Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden